Rrrrrrriesenreisebericht PORTUGAL Ende [Teil5]
gebloggt von


Auch der schönste Urlaub ging dann vorbei - die Bilder vom Rückflüg wollte ich auch aber auf jeden Fall zeigen - das war nämlich ganz spannend, mit zwischendurch Anschnallen und so....

Hier bin ich schon im Flieger (das war übrigens ein ganz neues Flugzeug, das roch noch ganz neu. Hab echt gehofft, daß die auch alle Schrauben richtig angezogen haben...)




Wir mussten diesmal ziemlich lange warten, bis die anderen Flugzeuge nicht mehr im Weg waren.




Einen letzten Flieger noch vorbeilassen, dann rollten wir los....




...und waren schwupps, in der Luft. Tschüß, Strand!




das Wasser sah jetzt ganz türkis aus!




Ganz schnell verließen wir die Spanische Küste...




....und erreichten Frankreich!




Ein paar Landschaftseindrücke.




Mit Schleierwolken.




Und noch mehr Wolken.




Mit über 1000kmh und bei -40°C gings Richtung Heimat. Aber der Flug war irgentwie rumpelig...




Hier auch noch mal auf Deutsch!




Über den Wolken war mehr Wind als sonst...




...und nur selten konnte man solch schöne Aufnahmen machen, wenn mal eine Wolkenlücke da war:




Auf einmal sollten wir uns anschnallen, bzw. die Gürteltiere sollten festgehalten werden, weil ein Unwetter aufkam! Das Flugzeug wechselte den Kurs und flog in eine größere Höhe, um dem Unwetter auszuweichen.




Von oben sahen die Gewitterwolken eher harmlos aus und das Gerüttel hatte auch aufgehört.




Zwischen Bilbao und Mérignac wurde das Wetter wieder ruhiger...




...denn wir überflogen...




...nochmal das Meer!




Hier seht ihr die Landzunge "Lège-Cap-Ferret".




Als wir die Küste hinter uns hatten und landeinwärts flogen, musste das Flugzeug wegen des Wetters über Paris wieder in die Höhe ziehen.




Der Pilot kreuzte dabei die Flugbahn eines anderen Fliegers...




...der uns verflixt nahe kam!




Allmählich verflogen dann die Gewitterwolken und wir konnten wieder weiter unten fliegen. Federwolken gab es da, das sah hübsch aus - aber der tolle blaue Himmel war weg und es wurde etwas dunkler...




Die Sonne ging unter - das ist wirklich schön anzusehen, wenn man in den Wolken fliegt!




Auf einmal sah ich einen Teil einer sogenannten "Halo"-Lichterscheinung, wie die Menschenfrau mir auf mein aufgeregtes "Drrrrr, ein Mini-Regenbogenklex!" erklärte.




Hier könnt ihr mit etwas Mühe einen kommpletten "22° Ring" erkennen: Dies ist die häufigste Haloerscheinung. Es ist ein Ring, der vom Betrachter aus 22° entfernt von der Sonne verläuft. Er entsteht an Eiskristallen in der Luft. Links am Ring könnt ihr dann eine "Nebensonne" erkennen, das war mein Mini-Regenbogenklex.




Für einen romantischen Sonnenuntergang waren wir gerade noch lange in der Luft, ...




...bevor wir dann endlich wieder über die niedersächsischen Dörfer flogen und dann zu Hause landeten:



Danach hab ich natürlich erst mal alles den anderen Dillos erzählen müssen - deswegen hat das mit den Fotos und dem Bloggen auch ein bißchen gedauert.

Und ich bin froh, daß ich wieder bei meinem liebsten Dillomann Mellow bin! Den nächste Urlaub machen wir zu zweit! (Ohne Fliegen. Versprochen.)

Happy

Dazu muß gesagt werden:



das.mungo, Samstag, 9. August 2014, 18:58
Nur fliegen ist schöner
Die Bilder sind herrlich... Mit Mini-Regenbogen...

Also ich bin ja noch nie mit einem Flugzeug geflogen und kenne die Wolken drum nur von unten, aber die Menschin, die ist gerade voll ins Schwärmen gekommen und guckt immer noch ganz verträumt gen Himmel... *soifz*

...ob ich die Gelegenheit nutze? Wir hatten doch noch Gummibärchen *wegmungo*


halligen, Samstag, 9. August 2014, 19:03