Ausflug zur Bohlsener Mühle
gebloggt von


Beim Biofrauchen gab es mal wieder estwas Tolles: einen Betriebsausflug zu einem Biohersteller - diesmal zur Bohlsener Mühle in.... Bohlsen. :) Das liegt bei Uelzen. Das liegt bei Lüneburg. Das liegt bei Braunschweig. :)

So, ich bin bereit - und ich werde ALLES fotografieren! Drrr!




Während der Fahrt konnte ich schon mal den Prospekt studieren: Sommerfest... soso, Mühlenbesichtigung, aha.... Wassermühle, sehr alt... soso...




Bin informiert. Jetzt kann ich den Ausblick genießen.




Nach einer guten Stunde waren wir schon da! Bei Kaiserwetter!




Und bei königlicher Verpflegung! Überall gab es was zu Probieren!!!




Leckeres Brot duftete da vor sich hin...




...und wurde (auch von mir) ausgiebig probiert. Voll (korn) gut.




Und meine Lieblingskekse!





Da die Menschenfrau immer irgendwen kennt, der was nettes dabei hat, steckte sie mir auf einmal eine Essensmarke zu: für ein Stück Kuchen. Für mich!!!




Da isses. Tee gab es auch dazu. Und auf einmal auch etwas anderes Nasses...:




Regen.




Aber das war nur ein Schauer, und nachdem ich den Kuchen aufgedrrrt hatte, schon wieder vorbei!




Weiter an der Abfüllanlage vobei...




...und den dazugehöhrigen Tankwagen - die das Getreide laden, obwohl es nicht flüssig ist:




Zum nächsten Infostand




...über alte und neue Getreidesorten.




Da hatte ich die Idee, für Sonntag ein Müsli zu kaufen - konnte man sich hier selber mischen lassen.




Unter dem Dach warteten wir dann auf die Führung durch die Mühle.




Los gehts!




Allerlei Geräte, die uns der Müllermeister erklärte...




Alles in einem schönen Licht durch uralte Fenster!




Mit Blick auf den Bach:




Holz und Metall in bunter Mischung.




Das ist das Mühlrad. Damit wird die Mühle heute noch angetrieben - allerdings sind das "nur" 20% der Energie, die für die Produktion gebraucht werden. Der Rest kommt von Ökostrom.




Eine leere Getreidetüte am Abfüllrohr:




Richtig alte Maschinen...




...über die der Mensch sehr viel zu erzählen wusste. Da habe ich fasziniert zugehört.




Die sind so alt, da steht sogar noch die Abkürzung für "Deutsches Reichspatent" drauf! Und die laufen immer noch. Das sollten mal unsere heutigen Autos oder Waschmaschinen können...!




Diese hier standen aber nätürlich heute still.




Hier schwuppst das Getreide von einer Maschine zur anderen...




Und es gibt so viele unterschiedliche Maschinen hier: zum Rütteln, Entspelzen, Reinigen, Sortieren, Flocken, Mahlen,...




Zwischendurch werden immer wieder Proben gezogen.





Bevor alles getrennt abgefüllt wird.




Und auf einmal ist da auch total moderne computergesteuerte Technik dabei!




Und wieder dicke Rohre...




...und noch mehr dünne Rohre!




Unglaublich, da den Überblick zu behalten!




Diese Maschine ist sehr teuer und was ganz Wischtiges für die Getreidequalität - so ein teures Teil haben konventionelle Getreideverarbeiter oft gar nicht!




Immer wieder kamen anders aussehende Teile ins Blickfeld...




...wie man das wohl alles verstehen kann?




Einige Geräte sind aber gut beschrieben, für Besucher hauptsächlich - aber der Lehrling spingst bestimmt auch mal drauf.




Und noch mal High-Tech - sieht aus, wie unsere Heizungsanlage. :)




Blick nach oben:




Und auch mal nach unten:




Mehle werden bis zu drei mal gemahlen! Deswegen sind die so staubfein.




Puh, ich bin platt, so viel anzuschauen, da weiß man doch gar nicht, wo man hindrrrren soll.




Gegen Ende der Führung kamen wir noch an riesigen Lagersäcken vobei - da sah die Menschenfrau wie ein kleines Gürteltier neben aus!




Und die wurden noch größer!




Nochmal ging es an interessanten Gerätschaften vorbei....




...die im Betrieb sehr laut sein sollen,...




...was auch an der Wand stand und....




....hing.





Dann waren wir wieder draußen.




Da konnte ich mir noch die Umgebung anschauen, z.B. den gestauten Bach...




.....und das Mühlrad von außen:




Da war ganz schön was los!





Hört mal!




Überall hatten die Müllersleute es hübsch gemacht:




Gegen Abend stellten die Menschen die Stühle zusammen und gingen tanzen.




Und wir machten uns auf den Rückweg durchs Dorf:




An alten Häusern vorbei:




...die auch alle ein wenig geschmückt waren für das Mühlenfest!




Und als wir zurückfuhren, ging auch schon die Sonne unter - ich bin dann wohl schlafend ins Regal zurückgetragen worden...?



Das war auf jeden Fall ein toller Tag!
Hier gibt es noch mal die Bilder in Groß und leider ohne Öko-Gürteltier. Dafür sind es NOCH mehr.

klickmich, ich bin ein Link


Cordy

Dazu muß gesagt werden:



das.mungo, Montag, 20. Juni 2016, 10:55
Begeisterung
Das war aber ein toller Ausflug. Und so leckere Sachen gab es da. Es ist so toll, wenn drrrr sieht, wo das Futter herkommt. Wenn keiner ein Geheimnis um große Maschinen und dunkle Tüten macht... sondern wenn es einfach nichts zu verbergen gibt.

Hast Du denn nicht etwas Mehl im Schnäuzchen gehabt? *hatschiii*


*Mungonasenstupser*

halligen, Montag, 20. Juni 2016, 18:47
Nö.....
...die Mühle war ja aus. :)

Aber ich habe voll viele Kekskrümel in der Fototasche gehabt, die haben zwischendurch gut gejuckt... hihi. Hab sie alle aufgefressen.


das.mungo, Dienstag, 21. Juni 2016, 14:21
Du Staubsauger, Du.
Das ist ja auch das beste, was drrr mit Kekskrümeln anstellen kann.


*Mungonasenstupser*

halligen, Dienstag, 21. Juni 2016, 21:19
"Wwwwwhhhhhhhhhhhhhhhh!"
...oder wie macht so ein Staubsauger?

:D


das.mungo, Freitag, 24. Juni 2016, 19:18
So ungefähr.
Also unserer macht *so*


*Mungonasenstupser*

sinela, Samstag, 25. Juni 2016, 10:33
Lehrreicher Ausflug
Das war ja ein toller und vor allen Dingen auch lehrreicher Ausflug. Danke, dass du uns hast daran teilhaben lassen. Wenn ich jetzt ein Brot esse, weiß ich wenigstens wie das Mehl dafür hergestellt worden ist.

LG, Inge

halligen, Sonntag, 26. Juni 2016, 22:58
....gerne geschehen!
Wir freuen uns auch immer, wenn wir bei Frauchens Ausflügen dei sein können!


die horde, Dienstag, 5. Juli 2016, 16:08
unsere Heimat
Hey Cordy, ich und die Horde freuen uns voll, das Du samt den Menschen
in unsere schöne Heimat gereist seit. Es scheint Euch ja prima gefallen zu
haben und was für ein toller Bericht. Das drrrrrrr ja richtig.

halligen, Mittwoch, 6. Juli 2016, 20:25
Hätten wir...
... dort tatsächlich Dillos treffen können? Das wäre ja noch drrrtastischer gewesen!

Es war wunderschön da, alle anderen Gürtel wollen jetzt auch mal hin.