Lecker Fressen [78]:
Kokos-Schoko-Tarte
gebloggt von


Die Tage habe ich mit Pauline mal wieder etwas gebacken - die Wetterlage hat sich von Hochsommer auf Herbst verlagert, da kann man den Ofen wieder anwerfen. Süß und schokoladig sollte es werden - zum Beispiel wie die leckere Kokos-Schoko-Tarte aus dem Buch "Einfach vegan backen" von Jérôme Eckmeier

Schmöker, schmöker... klingt machbar!




Kokosflocken mit Kokosöl und Agavendicksaft verrühren - hmmmmm, dieser Duft!




Kokosmilch im Topf erwärmen...




280g Schokolade (Nirvana Noir von Rapunzel) - dummerweise waren die riegelweise portioniert 5g zu schwer!




Pauline hatte eine Idee...




...passt!!!




Schoki in der Kokosmilch auflösen und




Pauline vom Reinspringen abhalten!




Den Boden zuerst backen...




...und dann die Schokomasse drauf gießen. Dann muß der Kuchen leider zum Auskühlen 2 Std. in den Kühlschrank. Aber danach.... BREITES GRINSEN!



SEHR lecker und absolut einfach zu machen, absolut nachdrrrrenswert!


Minbar

Dazu muß gesagt werden:



das.mungo, Freitag, 5. Oktober 2018, 19:43
•sabber•
Nur gut, dass Pauline diese verzwickte Lage so fachpfotisch grlöst hat. Zu viel Schokolade im Kuchen geht ja mal gar nicht. Das Ergebnis klingt allerdings sowas von lecker..... Meeeeenschin!

*Mungonasenstupser*