"Darf es ein bißchen Meer sein?"
gebloggt von
un

Die Zweibeiner wollten nach Ewigkeiten mal wieder verreisen. Wir haben uns beraten, ob wir eine Woche ohne die beiden auskommen (Gürteltier-PAAAAARTY!) und haben zwei Abgesandte ausgewählt, um die Reisenden zu begleiten. Das waren dann wir beide.


Beim Kofferpacken haben wir auch schon driekt geholfen und sind am Ende reingehopst.




Dann ging es ohhhhhhne Ende weit nach Nordosten... Stundenlang. *schnarch*




Am Ende wurde der Himmel blauer, während die Sonne schon im Rückspiegel angekkommen war.




Über eine Brücke ging es dann auf die Halbinsel Usedom




Und in ein sehr nettes Hotelzimmer.




Schnell haben wir am Abend noch geschaut, ob es da wirklich eine Ostsee gibt. Jawoll! Und die ist wohl niemals weg, wie ihre Schwester, die Nordsee, die Ostsee ist immer da. Braves Meer.




Am kommenden Morgen sah es noch viel schöner aus!




Wir haben da nette Möwen kennengelernt, die heißen alle "Bonaparte".




Wir haben auch sehr viel am Starnd gesessen... der war auch schon echt ziemlich leer, trotz guten Wetters - waren halt keine Ferien.




Schnarchende Gürteltiere wurden einfach verbuddelt. :D




Abends im Hotelzimmer gab es sogar unschlagbar gutes Entertainment - die Zweibeiner hatten BluRays und Netflix im Koffer dabei.




Wir haben Europas größte Schmetterlingsfarm besucht!Was für ein Geflatter!




Und ein Edelsteinmuseum gibt es auf der Insel auch. Das war toll.




Alles in allem war das ein richtig drrrrtastischer Urlaub und wir sind jetzt wieder total zufrieden mit neuen Eindrücken zu Hause angekommen!




Dazu muß gesagt werden:



die horde, Montag, 2. Dezember 2019, 10:28
mehr Meer
Hui was für ein schöner Urlaub, ich mag die Ostsee
ja auch so gerne und wie immer so schöne Bilder
von Euch. Vielen Dank für den Urlaubsbericht. Usedom
haben wir auch noch auf den Zettel, bis jetzt haben wir
es nur nach Rügen geschafft.

Liebe Grüße Kai